Einteilung von Schmierfetten in NLGI-Klassen

Einteilung von Schmierfetten in NLGI-Klassen




 

Festschmierstoffe

Öle und Fette können bei zu geringen Gleitgeschwindigkeiten oder z. B. bei sehr niedrigen oder sehr hohen Betriebstemperaturen keinen Schmierfilm bilden. Als Festschmierstoffe werden feine Pulver aus z. B. Graphit, Molybdändisulfid (MoS2) oder aus PTFE (Teflon®) verwendet. Sie bilden im Schmierspalt einen geschlossenen dünnen Gleit- und Trennfilm und gleichen Unebenheiten der Werkstückoberfläche aus.
 

Gleitlacke

Gleitlacke sind Dispersionen von Festschmierstoffen, gelöst in anorganischen oder organischen Bindern. Im Gegensatz zu einem normalen Farb-Lack besteht ein Gleitlack zu einem großen Teil aus Festschmierstoffen (Graphit, PTFE, Molybdändisulfid, Kombinationen aus diesen Stoffen), die mit einem Bindemittel (z. B. Harz) einen Verbund eingehen Gleitlacksystem. Diese Gleitlacke bilden nach dem Aufbringen auf die vorbereiteten Oberflächen und nach dem Aushärten trockene, festhaftende Schmierfilme mit hervorragenden Reibungs- und Verschleißeigenschaften.

 

UNSERE SCHMIERSTOFFE



Datenschutzhinweise